07. Februar 2016

Anwesend:

  • Kiadis - Schwarzelfe/Rolkondin(Berge), Hellebardier, Renja
  • Danjazha - Schlachtelbe/Skartadin, Kleriker, Shen Ra'ar

Verlauf:

Kiadis nutzt die Gelegenheit, um sich ein wenig über ihre Klinge zu informieren und findet heraus, dass es definitiv altes Amazonenhandwerk ist. Wahrscheinlich aus den Rotlanden und aus der Anfangszeit. Die Klinge wird auf 3500-4000 Jahre datiert.

Danach entscheiden sich die beiden dazu, als erstes dem meereselfischen Wappen nachzugehen. Da es auch ein Portal nach Denehendas gibt, und Danjazha weiß, das die dortigen Informationsgilden sehr verschwiegen sind und dennoch global informiert, reisen sie dorthin.

Die Informationsgilde kann ihnen sagen, dass sie einen Meereselfen finden konnten, der zu diesem Wappen einen Bezug hat, oder es zumindest behauptet, denn die Informationen, ob das Haus noch existiert seien sehr widersprüchlich. Aber offenbar hat dieser Meereself eine Menge Geld, denn sein Sklavensiegel besteht aus einer geköpften Hydra aus Meerglanz auf Reifen aus Zashanid, beides sehr teure Metalle. Der Name des Meereselfen lautet Itzal Dzaccarezh und er soll 37 Jahre alt sein. Seine Siegel wurden in der Stadt Kren registriert, was aber nicht heißt, dass er dort noch zu finden ist.

Auf dem Markt entdeckt Kiadis einen Pferdehändler, dessen Brandzeichen eine auffällige Ähnlichkeit zu den Mustern auf der Klinge von Kiadis aufweisen. Die Lilie, als Hauptsymbol ist genauso gewunden und dargestellt wie auf der Waffe. Kiadis unterhält sich mit ihm und erfährt, dass er ein Amazonensohn ist, der die Pferde seiner Amazonensippe in Blutstein verkauft. Die Sippe selbst ist in Rotenberg ansässig. Wegen der Waffe hält er Kiadis vorerst für eine "Schwester" - eine Amazonentochter, die sich gegen das Leben in der Amazonensippe entschiden hat. Der Name Sindivy sagt ihm etwas, sie gehörte zu dem Stamm, von dem sein Stamm ebenfalls abstammt, eine alte Tradition die noch am Anfang der Geschichte der Amazonen steht. Ursprünglich, so erklärt er sein Wissen aus den Epen seines Stammes, seien die ersten Amazonen aus der Rotwüste gekommen und nach Norden gezogen, in die Glühenden Ebenen, wo sie sich niederließen und den ersten Amazonenstamm, die erste Brut gründeten. Als der Stamm wuchs, spaltete sich eine größere Gruppe ab, und zog fort, um woanders einen neuen Stamm zu gründen. Sie zogen durch die Rotwüste auf der Suche nach gutem Land für ihre Pferde. So soll sich sein Stamm in Rotenberg angesiedelt haben. Sindivy soll eine von ihnen gewesen sein. Auf der Reise durch die Rotwüste wurde sie jedoch aufgrund der Anfeindungen der Einheimischen dort verbittert und wütend. Sie verriet die Prinzipien der Amazonen und ging ins Unterreich. Der Legende nach soll sie der Ursprung der dunklen Amazonen sein, weshalb eine Nachfahrin von ihr unter Umständen nicht gern gesehen sein könnte bei seinem Stamm. Außerdem folge Kiadis Renja und es sei schwierig unter dem Banner der Göttin der arkanen Magie vor eine Amazone zu treten, da diese die arkane Magie verabscheuen.

Enddatum: 9.Hal 21K (Silberreichzeit)

EP6

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

Unsere Welten

Anmelden

gerade online

Aktuell sind 377 Gäste und keine Mitglieder online

Neueste Benutzer

  • NikitaTarsov
  • MikailStrogoff
  • Chebor
  • Ilardion
  • AmandaKrieger

Statistiken

Benutzer
7
Beiträge
92
Beitragsaufrufe
30618